28.10.2011

LTE-Tarife von 1&1

LTE-Tarife werden bislang nur von den Netzbetreibern angeboten. Als erster Reseller wird jetzt wohl 1&1 in das Geschäft mit den 4G-Tarifen einsteigen.

Hinweisen aus dem Internet zufolge wird 1&1 zwei LTE-Tarife im 4G-Netz von Vodafone anbieten.

Die beiden angebotenen LTE-Tarife sind vorrangig für das Surfen zuhause gedacht, aber auch eine mobile Nutzung ist möglich. Beide LTE-Tarife sind reine Datentarife, Telefonie ist nicht vorgesehen.

Zwei LTE-Tarife zur Wahl

Ein Tarif ist die „Surf-Flat 7.200 LTE“ für 29,99 Euro im Monat. Bis zu einem monatlichen Datenvolumen von 10 Gigabyte (GB) kann die volle Geschwindigkeit von 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) genutzt werden, anschließend stehen maximal 384 Kilobit pro Sekunde (kbit/s) zur Verfügung. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten, nach dem Ende der Mindestlaufzeit beträgt die monatliche Grundgebühr 34,99 Euro.

Die „Surf-Flat 21.600 LTE“ kostet in den ersten 24 Monaten 34,99 Euro, ab dem 25. Monat 39,99 Euro. Die maximale Download-Geschwindigkeit von 21,6 Mbit/s kann bis zu einen monatlichen Datenvolumen von 15 GB genutzt werden, danach wird auch bei diesem Tarif die Geschwindigkeit auf 384 kbit/s gedrosselt.

Auch mobile Nutzung möglich

Mit den 1&1 LTE-Tarifen ist auf Wunsch voraussichtlich auch eine mobile LTE Nutzung möglich. Bei verfügbarem Vodafone-LTE-Netz kostet die mobile Datennutzung dann 19,9 Cent pro angefangenem Megabyte.

Für die LTE-Nutzung bietet 1&1 den „HomeServer LTE“ an, bei dem es sich vermutlich um die Fritz!Box 6840 LTE von AVM handelt. Der LTE-Router verfügt neben LTE auch über WLAN und Anschlussmöglichkeiten für DECT-Telefone. Telefonie bietet 1&1 jedoch bei den LTE-Tarifen voraussichtlich nicht an. Sämtliche Angaben sind bisher noch nicht bestätigt. Ob die LTE-Angebote von 1&1 tatsächlich genauso aussehen werden, muss sich noch zeigen.

Autor: MB