04.05.2012

Mobile LTE-Tarife im Vergleich – Vodafone punktet beim Hardware-Preis

Die LTE-Netze der drei deutschen LTE-Netzbetreiber erreichen immer mehr Menschen. Mittlerweile gibt es LTE nicht mehr nur als DSL-Ersatz auf dem Lande, auch in immer mehr Städten werden LTE-Netze aufgebaut.

Bisher bieten Vodafone und die Telekom Datentarife mit LTE-Nutzung an. Telefónica O2 kündigt auf seiner Webseite an, mobile LTE-Tarife ab Juli 2012 ins Programm aufzunehmen.

Mobiles LTE bei Vodafone

Vodafone bietet die LTE-Nutzung in Verbindung mit drei Tarifen der „MobileInternet Flat“-Tariflinie an. Mit der „MobileInternet Flat 21,6“ erhalten Sie ein schnelles Datenvolumen von 3 Gigabyte (GB) im Monat. Die maximale LTE-Surfgeschwindigkeit beträgt 21,6 Megabit pro Sekunde, die Nutzung des LTE-Netzes ist mit einem passenden Endgerät möglich. Der Tarif kostet im Monat 29,99 Euro.

Bei der „MobileInternet Flat 42,2“ beträgt das ungedrosselte Volumen 6 GB im Monat. Sie könne es mit bis zu 42,2 Mbit/s nutzen. Die Monatsgebühr für diese Flatrate beträgt 39,99 Euro. Mit der „MobileInternet Flat 50,0“ beträgt das maximale Surftempo 50 Mbit/s. Das schnelle Datenvolumen beträgt 10 GB, die Monatsgebühr beträgt 49,99 Euro.

Alle LTE-Tarife haben eine Laufzeit von 24 Monaten. Die Abschlussgebühr beträgt 29,99 Euro. Bei allen drei Flatrates wird die Surfgeschwindigkeit auf maximal 64 Kilobit pro Sekunde reduziert, wenn das jeweilige schnelle Datenvolumen verbraucht ist. Zu allen Tarifen können Sie einen LTE-Surfstick dazu bestellen. In Verbindung mit der „MobileInternet Flat 21,6“ zahlen Sie dafür einmalig 49,90 Euro, bei den beiden anderen Tarifen erhalten Sie den Stick für einmalig 1 Euro. Bei allen Tarifen kommt monatlich ein Hardware-Aufschlag von 2,50 Euro dazu.

Mobile LTE-Tarife bei der Telekom

Die Telekom bietet die LTE-Nutzung bei allen „Mobile Data“-Tarifen an. Mit einem passenden LTE-Surfstick können Sie das LTE-Netz der Telekom ohne Aufpreis nutzen. Die „Mobile Data“-Tarife gibt es in den Varianten S, M, L und XL. Bei allen ist die LTE-Nutzung inklusive. Alle Tarife haben eine Laufzeit von 24 Monaten, die Anschlussgebühr beträgt 29,95 Euro. Bei einer Überschreitung des Inklusiv-Volumens erfolgt bei allen Tarifen die Drosselung auf 64 kbit/s.

Im Tarif „Mobile Data S“ steht Ihnen eine maximale Download-Geschwindigkeit von 3,6 Mbit/s zur Verfügung. Damit können Sie die volle LTE-Geschwindigkeit zwar nicht nutzen, mit einem LTE-Surfstick aber trotzdem das LTE-Netz nutzen. „Mobile Data S“ bietet ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GB und kostet im Monat 19,95 Euro.

„Mobile Data M“ bietet ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GB, das mit bis zu 21,6 Mbit/s genutzt werden kann. Der Tarif kostet im Monat 29,95 Euro. Ein ungedrosseltes Volumen von 42,2 Mbit/s gibt es bei „Mobile Data L“. Für 49,95 Euro bekommen Sie pro Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 10 GB. Im schnellsten Tarif – „Mobile Data XL“ – zahlen Sie pro Monat 69,95 Euro. Dafür erhalten Sie ein schnelles Datenvolumen von 30 GB, das Sie im LTE-Netz mit bis zu 100 Mbit/s nutzen können. Die Tarife M. L und XL enthalten zudem eine Hotspot-Flatrate für die WLAN-Hotspots der Telekom in Deutschland. Bei „Mobile Data L und XL“ ist außerdem Internet-Telefonie (Voice over IP) inklusive.

Wenn Sie zum Tarif einen LTE-Surfstick benötigen, können Sie diesen für eine Einmalzahlung von 4,95 Euro und einen monatlichen Tarifaufschlag von 10 Euro bei der Telekom erhalten. Alternativ  - und günstiger - können Sie den Telekom-LTE-Surfstick auch für einmalig 149,95 Euro bei der Telekom kaufen.

LTE-Tarife im Vergleich

Am besten lassen sich die Tarife „MobileInternet Flat 21,6“ von Vodafone und „Mobile Data M“ von der Telekom vergleichen. Beide bieten ein schnelles Datenvolumen von 3 GB und ein maximales Surftempo von 21,6 Mbit/s. Mit 29,99 Euro beziehungsweise 29,95 Euro gibt es auch in der Grundgebühr keinen wesentlichen Unterschied. Die Abschlussgebühren sind mit rund 30 Euro ebenfalls gleich hoch.

Für den Surfstick zahlen Sie bei einer Laufzeit von 24 Monaten bei Vodafone in diesem Tarif insgesamt 109,90 Euro (24 mal 2,50 Euro plus 49,90 Einmalzahlung), bei der Telekom 244,95 Euro (24 mal 10 Euro plus 49,90 Einmalzahlung; oder wahlweise 149,95 Euro einmalig).

Bei der Entscheidung für einen mobilen LTE-Tarif sollten Sie außer dem Preis und den Tarifleistungen vor allem auf die Verfügbarkeit des LTE-Netzes achten. Den LTE-Netzausbau können Sie auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter abrufen.

Autor: MB