05.03.2015

LG kommt 2015 mit Magna, Spirit, Leon und Joy: Neue Mittelklasse-Smartphones von LG

Anfang März startete der alljährliche Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Der Smartphone-Hersteller LG präsentiert vier neue Mittelklasse-Smartphones – zwei davon sollen den schnellen Funkstandard LTE unterstützen.

LG Magna mit Android 5.0

Die Geräte mit Android tragen die Bezeichnungen Magna, Joy, Leon und Spirit. Hauptunterschied zwischen den Smartphone-Modellen ist die Größe. Zudem haben nur das LG Spirit und das LG Leon einen LTE-Chip verbaut bekommen.

Das LG Magna ist das Top-Modell unter den Mittelklasse-Geräten. Es ist mit einem 5 Zoll großen HD-Display mit 720 x 1.280 Pixeln ausgestattet. Unter der Haube arbeitet ein Quad-Core-Prozessor mit 1,3 Gigahertz. Diesem steht ein 1 Gigabyte (GB) großer Arbeitsspeicher zur Seite; der interne Speicher hat eine Kapazität von 8 GB. Das LG Magna unterstützt alle 2G- und 3G-Techniken bis HSPA+ mit maximal 21 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Ebenfalls vorhanden sind eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 5-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Als Betriebssystem läuft Android 5.0 (Lollipop). Die Akku-Kapazität liegt bei 2.540 Milliamperestunden (mAh) und ist – wie bei allen hier vorgestellten Modellen – austauschbar. Die äußeren Maße des Magna sind 139,7 x 69,9 x 10,2 Millimeter. Die Kosten für das Magna belaufen sich auf 199 Euro. Erhältlich ist es in Deutschland ab Mai 2015.

LG Spirit mit LTE

Das LG Spirit gibt es in zwei Varianten: als LTE-Smartphone mit 4G-Unterstützung und als 3G-Smartphone. Das Spirit hat einen 4,7 Zoll großen Bildschirm mit 720 x 1280 Pixeln. Angetrieben wird das Gerät von einem Quad-Core mit 1,2 (bei der 4G-Variante) beziehungsweise mit 1,3 Gigahertz (bei der 3G-Variante). Als Betriebssystem läuft Android 5.0. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß, der interne Speicher 8 GB.

Das Spirit in der 4G-Version unterstützt LTE Cat.4. Die 3G-Variante nutzt HSPA+ mit bis zu 21 Mbit/s. Auch hier gibt es zwei Kameras mit 8 Megapixeln (4G-Variante) oder 5 Megapixeln (3G-Variante) auf der Rückseite und 1 Megapixel auf der Vorderseite. Der Akku ist 2.100 mAh stark. Das Spirit misst in beiden Varianten 133,3 x 66,1 x 9,9 Millimeter. Preislich liegt das Gerät bei 169 Euro beziehungsweise 189 Euro (LTE). Ab April ist das Gerät auch hierzulande erhältlich.  

LG Leon ab April erhältlich

Auch das LG Leon gibt es als 3G- und 4G-Variante. Das Display misst 4,5 Zoll und hat eine Auflösung von 480 x 854 Pixeln. Als CPU wurde ein Quad-Core mit 1,2 (4G-Variante) oder 1,3 Gigahertz (3G-Variante) verbaut. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB stark. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 8 GB.

Das Leon mit 4G unterstützt LTE Cat.4. Die 3G-Variante funkt mit HSPA+ (bis zu 21 Mbit/s). Ebenfalls vorhanden sind eine Kamera mit 5 Megapixeln auf der Rückseite sowie ein VGA-Ausgang auf der Vorderseite. Auch das Leon läuft mit Android 5.0. Die Akku-Kapazität liegt bei 1.900 mAh. Die äußere Größe des Gerätes beträgt 129,9 x 64,9 x 10,9 Millimeter. Die 3G-Variante ist für 139 Euro zu haben. Mit LTE kostet das Leon 159 Euro. Marktstart für beide Varianten ist im April.

LG Joy kostet nur 99 Euro

Das LG Joy ist das günstigste Modell in dieser Runde. Das 4 Zoll große Display hat eine Auflösung von 480 x 768 Pixeln. Zudem wurde das Gerät ausgestattet mit einem 1,2 Gigahertz Dual-Core-Prozessor, 512 Megabyte (MB) Arbeitsspeicher, 4 GB internen Speicher, einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie VGA auf der Vorderseite. Als Betriebssystem läuft Android 4.4 alias KitKat.

Das Joy funkt im 3G-Netz mit HSPA+ mit maximal 21 Mbit/s. Der Akku hat eine Stärke von 1.900 mAh. Die äußeren Maße betragen 122,7 x 6,.0 x 11,9 Millimeter. Für 99 Euro ist das LG Joy ab Mai zu haben.

Autor: ES