22.04.2015

5G World Summit diskutiert über Zukunft von 5G

Vom 24. bis 25. Juni 2015 findet in Amsterdam der 5G World Summit statt. Dort wollen Mobilfunkanbieter, Gerätehersteller und IT-Experten über den Nachfolger von 4G diskutieren und testen, inwiefern 5G das Internet der Dinge vorantreiben kann.

Das Internet der Dinge steht im Fokus

Auf dem diesjährigen 5G World Summit in Amsterdam wollen Vertreter der Mobilfunkbranche Nutzungsszenarien wie vernetzte Autos, vernetzte Gesundheitssysteme und städtische Infrastrukturen diskutieren und durchspielen.

"The Internet of Things is about connecting the unconnected with new use cases", erklärt Vicki Livingston von 4G Americas. Zudem sei ihrer Ansicht nach der 5G World Summit die perfekte Plattform für die komplexen Herausforderungen, die diesen Wandel vorantreiben.

Gäste aus aller Welt

Auf der Veranstaltung werden im Juni Gäste aus 85 Ländern erwartet. Unter anderem wird das 5G Innovation Centre, ein staatliches Projekt aus Großbritannien, anwesend sein. Das 5G Innovation Centre hat bereits in einem Test über eine 5G-Strecke Verbindungsgeschwindigkeiten von 1 Terabit pro Sekunde (Tbit/s) erreicht.

Weitere Teilnehmer sind die EU-Gruppe 5G PPP sowie weltweit agierende Firmenzusammenschlüsse wie die NGMN Alliance und 3GPP. Aus Asien werden die Mobilfunkanbieter SK Telecom, LG U+ und NTT DoCoMo vertreten sein. Unter anderem sollen Anwendungsstudien gezeigt werden, die eine mögliche Zukunft mit 5G aufzeigt.

Autor: ES